2. Weltkrieg

Auch Fertig- und Halbfertigprodukte für die deutsche Industrie verließen dieses Werk, genauso wie bis Juni 1941 Aluminiumbleche für die Sowjetunion. In der MEMEFA waren über 2600 Mitarbeiter beschäftigt, nach Kriegsausbruch 1939 auch Kriegsgefangene, Zwangs- und Fremdarbeiter aus mehreren Nationen: Niederlande, Belgien, Frankreich, Polen Ukraine, Weißrussland und Jugoslawien.