veranstaltungicon2Die Landesregierung von Mecklenburg-Vorpommern und die Bethe-Stiftung (www.bethe-stiftung.de) aus Essen haben eine Vereinbarung zur gemeinsamen Finanzierung von Klassenfahrten an die Orte des nationalsozialistischen Holocaust in Polen geschlossen. Die Europäische Akademie MV wurde mit der Umsetzung dieses Programmes im Land MV beauftragt. Schülerinnen und Schüler aus MV können so für einen relativ geringen Eigenbeitrag eine intensive und erkenntnisreiche Woche in Auschwitz, Majdanek, Lublin, Warschau oder Kreisau erleben. Pro Jahr können ca. 16 Gruppen reisen.

Das Programm wird auf Wunsch von externen Fachleuten begleitet. Die Stifterfamilie und die Europäische Akademie M-V legen großen Wert auf eine intensive Vor- und Nachbereitung dieser Gedenkstättenfahrten mit entsprechender Dokumentation.

Die Programme werden durch die Europäische Akademie in Abhängigkeit von den individuellen Wünschen der Schulen und von den örtlichen Gegebenheiten zusammen gestellt.

Das von den Schulen inhaltlich auszufüllende Antragsformular finden Sie hier . Antragsteller gegenüber der Bethe-Stiftung ist die Europäische Akademie.

Aktuelle Schulfahrten an Gedenkorte in Polen.