Support

Lorem ipsum dolor sit amet:

24h / 365days

We offer support for our customers

Mon - Fri 8:00am - 5:00pm (GMT +1)

Get in touch

Cybersteel Inc.
376-293 City Road, Suite 600
San Francisco, CA 94102

Have any questions?
+44 1234 567 890

Drop us a line
info@yourdomain.com

About us

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit.

Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus. Donec quam felis, ultricies nec.

Have any Questions? +01 123 444 555
DE

Waren (Müritz)

Archiv der vergangenen Veranstaltungen

Hier finden Sie eine Auswahl unserer Veranstaltungen, die in der Europäische Akademie in Waren (Müritz) organisiert wurden.

Freitag, 2022-11-18

Europäische Akademie M-V e. V. (Eldenholz 23, 17192 Waren (Müritz))

 

In jeder Bewegung spiegeln sich unser Selbstbild und unsere Beziehungen zu unserer Umgebung.

„Ein jeder bewegt sich, empfindet, denkt, spricht auf die ganz ihm eigene Weise, dem Bild entsprechend, das er sich im Laufe des Lebens von sich gebildet hat. Um die Art und Weise seines Tuns zu ändern, muss er das Bild von sich ändern“, sagte Moshe Feldenkrais, der die nach ihm benannte Selbsterfahrungs- Methode, die auf das Intensivste auch die Selbstheilungskräfte anregt, entwickelte. Feldenkrais liegen die Erfahrungen mit asiatischen Kampfkünsten, die Selbsterforschung menschlicher Bewegung und anthropologisches Wissen zugrunde. Die aufmerksame Wahrnehmung von Bewegungen des Alltags ist der Ausgangspunkt des eigenen Lernens.

In Feldenkrais- Stunden geht es um die Entdeckung des scheinbar Selbstverständlichen. Wie stehe ich auf? Wie setze ich mich hin? Wie ziehe ich mir die Schuhe an? Wie gehe ich mit mir selber um?

Dann probiert man in der Gruppe Alternativen aus: Wie könnten Bewegungen leichter und effizienter ablaufen? Gibt es eine Bewegungsmöglichkeit, die keine Schmerzen bereitet, sich fließend anfühlt? Bei Feldenkrais geht es nicht um das Nachahmen oder Einlernen von vorgegebenen standardisierten Abläufen, nicht um Korrektur von Außen, sondern darum, die uns gemäßen besseren Möglichkeiten zu finden. Bei dieser Art der Selbsterfahrung schulen wir unsere Sinne und werden insgesamt ausgeglichener und zufriedener.

 

Donnerstag, 2022-11-17

Online

Welche Strategie verfolgt die Europäische Union auf der internationalen Bühne?
Diesen und vielen weiteren Fragen möchten wir im Rahmen dieser Veranstaltungsreihe nachgehen.

Dienstag, 2022-11-15

Online

In ihrem Buch “Global Perspectives on Megatrends. The Future as Seen by Analysts and Researchers from Different World Regions“” https://issuu.com/ibidempress/docs/1563 präsentieren die Autoren Berthold M. Kuhn und Dimitrios L. Margellos eine Analyse von zwölf globalen Trends, die für zukünftige Entwicklungen prägend sein werden. Bei der Analyse globaler Megatrends ist Perspektivenvielfalt gefragt. Kuhn und Margellos identifizierten und analysierten Trends in Zusammenarbeit mit renommierten Think Tanks, Forschern und Analysten aus verschiedenen Weltregionen. Zu den wichtigsten Megatrends zählen Klimaschutz und Nachhaltigkeit, Digitalisierung und wachsende Ungleichheiten. Auch demografische Entwicklungen, Urbanisierung und Smart Cities, die Entwicklung hin zu einer grünen Wirtschaft, und nachhaltige Finanzen finden Beachtung, ebenso wie Migration und soziale Themen, geopolitische Veränderungen und die Frage nach der Zukunft der internationalen Zusammenarbeit.

Was haben diese globalen Megatrends mit den Herausforderungen für Unternehmen und mit den Lebensrealitäten und Perspektiven von Kindern und Jugendlichen in Deutschland zu tun?

In dieser Online-Podiumsdiskussion werden die wesentlichen Inhalte und Megatrends kurz vorgestellt und aus unterschiedlichen Perspektiven beleuchtet und zusammen mit Ihnen diskutiert. Dazu möchten wir alle Interessierten ganz herzlich einladen.

Programm als PDF

 

Donnerstag, 2022-11-10

Online

Welche Strategie verfolgt die Europäische Union auf der internationalen Bühne?
Diesen und vielen weiteren Fragen möchten wir im Rahmen dieser Veranstaltungsreihe nachgehen.

Mittwoch, 2022-11-02

Online

Welche Strategie verfolgt die Europäische Union auf der internationalen Bühne?
Diesen und vielen weiteren Fragen möchten wir im Rahmen dieser Veranstaltungsreihe nachgehen.

Freitag, 2022-10-28

Europäische Akademie M-V e. V.

Gutsanlagen, Herrenhäuser, Schlösser und Parks sind ein einmaliges historisches Zeugnis, das für die Kulturlandschaft Mecklenburg-Vorpommern typisch ist. Sie sind wichtiger Teil der Geschichte unseres Bundeslandes und prägten diese mit. Sie sind jedoch keineswegs immer nur ein Relikt aus vergangener Zeit. Viele Gutsanlagen sind heute wieder lebendig und Orte der Begegnung, der Kultur oder aber der Erholung. Zahlreiche Beispiele zeigen eindrucksvoll, dass die historischen Gemäuer und Orte auch im 21. Jahrhundert eine zeitgemäße Nutzung erfahren können. Es gibt jedoch ebenso eine große Zahl an Gutsanlagen, die von Verfall gezeichnet, drohen in Vergessenheit zu geraten.
Dass dies nicht nur auf Mecklenburg-Vorpommern zutrifft, erkennt man schnell, erweitert man nur die Perspektive. Gutsanlagen sind prägend für die Kulturlandschaften im gesamten Raum östlich der Elbe und darüber hinaus. Sie sind Teil eines gemeinsamen europäischen Erbes, welches heute noch oder wieder an vielen Orten lebendig ist. Das Beispiel Schlesien verdeutlicht dies eindrucksvoll. Auch wenn die historischen Bezüge beider Regionen zueinander marginal erscheinen, zeigen sich heute ähnliche Perspektiven, Chancen und Probleme.
Dieses Seminar möchte eben diesen Ansätzen beiderseits der Grenze auf den Grund gehen und einen Blick auf dieses gemeinsame historische Erbe werfen, das heute vielerorts wieder lebendig ist und das unterschiedliche Regionen, Länder und Menschen in Deutschland und Polen miteinander verbindet.
Das Seminar beschäftigt sich dezidiert mit dem Thema Gutsanlagen als gemeinsames europäisches Kulturerbe und betrachtet dabei Ansätze, Probleme und Chancen des Erhalts dieses Kulturgutes in Deutschland und Polen gemäß § 96 BMVG.

Programm als PDF

Montag, 2022-10-10

Europäische Akademie M-V e. V.

Unter dem Eindruck des Krieges in Europa ist der Kalte Krieg, der längst als historisch abgehakt schien, heute wieder sehr präsent. Bei der Debatte um einen „Neuen Kalten Krieg“ oder der Frage, ob dieser je zu Ende gegangen ist, ist jedoch kaum mehr präsent, dass der Eiserne Vorhang bis vor etwas über 30 Jahren mitten durch Europa und Deutschland ging. Dieses Seminar möchte sich auf Spurensuche im heutigen Vorpommern begeben. Eine Region, die heute eher für den Tourismus und nicht für ihre militärische Bedeutung bekannt ist. Heute finden sich hier zahlreiche Spuren der vergangenen Diktaturen in Deutschland. Allen voran Prora und Peenemünde sind Sinnbilder für das Menschenverachtende der Diktatur. Während des Seminars sollen diese und viele weitere Orte besucht werden, die das Bild der Region bis heute prägen.

Programm als PDF

Donnerstag, 2022-10-06

Online

Vor 75 Jahren feierte Indien seine Unabhängigkeit. Seither rühmt sich das Land gern, die größte Demokratie der Welt zu sein. Fraglos hat die Indische Union diesbezüglich unter schwierigsten Rahmenbedingungen Gewaltiges erreicht. Doch die jahrzehntelange erdrückende Dominanz der Kongress-Partei, der Ausnahmezustand unter Indira Gandhi oder die gegenwärtige Politik des Hindu-Nationalismus werfen die Frage auf, ob Indien den eigenen Ansprüchen wirklich immer gerecht werden konnte. Der Vortrag möchte Indiens Weg in die Unabhängigkeit rekapitulieren, die folgenden Entwicklungen nachzeichnen und einen Einblick in die Besonderheiten der indischen Demokratie geben.

Mittwoch, 2022-10-05

Online

In Israel und im Nahen Osten überschlagen sich die Ereignisse.

In seinem Vortrag beschreibt Uriel aus israelischer Perspektive die Veränderungen, die der Nahe Osten seit 1948 bis heute durchlaufen hat. Dabei geht er ausführlich auf die außenpolitischen Herausforderungen Israels nach der Staatsgründung ein und zeigt, wie die islamische Revolution im Iran 1979 und insbesondere das Ende des Kalten Krieges 1991 auch im Nahen Osten nach und nach zu einer Neuordnung geführt haben.

 

Dienstag, 2022-09-20

Europäische Akademie M-V e. V.

Für die Bundeswehr endete mit dem über 20-jährigen Einsatz einer der umstrittensten und zugleich auch längsten Einsätze seit dem zweiten Weltkrieg. Während in Deutschland nur bedingt Resümee gezogen wird, drohen noch bestehende Konflikte in der Sahelzone und weitere Krisenherde, die Aufmerksamkeit der deutschen Sicherheitspolitik auf sich zu ziehen. Doch wie können zukünftige Missionen und Einsätze aussehen, wenn man die Fehler der Vergangenheit vermeiden will? Welche Lehren kann sowohl die Bundeswehr als auch der Westen im Allgemeinen aus dem Afghanistan-Einsatz ziehen und wie kann nunmehr eine Zukunft für Afghanistan geschaffen werden?
Diesen und weiteren Fragen will sich das zweitätige Seminar in der Europäischen Akademie unter Leitung von Stefan Lukas stellen.

Programm als PDF

Über uns

Die Europäische Akademie Mecklenburg-Vorpommern e.V. in Waren (Müritz) ist eine staatlich anerkannte Einrichtung der Weiterbildung nach dem Weiterbildungsförderungsgesetzt Mecklenburg-Vorpommern.

Europäische Akademie MV e.V.

Eldenholz 23
17192 Waren (Müritz)

+49 (0) 3991 1537-0

+49 (0) 3991 1537-29

Soziale Medien

Folgen Sie uns auf unseren sozialen Kanälen und bleiben Sie immer informiert.

Copyright 2022. All Rights Reserved.
Einstellungen gespeichert
Datenschutzeinstellungen

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit. Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes.

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit. Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa.

You are using an outdated browser. The website may not be displayed correctly. Close