Support

Lorem ipsum dolor sit amet:

24h / 365days

We offer support for our customers

Mon - Fri 8:00am - 5:00pm (GMT +1)

Get in touch

Cybersteel Inc.
376-293 City Road, Suite 600
San Francisco, CA 94102

Have any questions?
+44 1234 567 890

Drop us a line
info@yourdomain.com

About us

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit.

Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus. Donec quam felis, ultricies nec.

Have any Questions? +01 123 444 555
DE

Waren (Müritz)

Archiv der vergangenen Veranstaltungen

Hier finden Sie eine Auswahl unserer Veranstaltungen, die in der Europäische Akademie in Waren (Müritz) organisiert wurden.

Sonntag, 2022-09-18

Diese Studienfahrt begibt sich auf die historischen Spuren Europas und möchte entgegen dieser aktuellen Trends die gemeinsamen Werte der Europäischen Gemeinschaft hervorheben und für eine gemeinsame europäische Politik werben!
Mit Luxemburg, Esch und Schengen werden gleich drei Orte besucht, die für das heutige Europa allergrößte Bedeutung haben. „Auf den Spuren Europas“ bedeutet, sich mit der Geschichte und Politik des heute zweitkleinsten Mitgliedsstaates der EU – nämlich Luxemburgs – zu beschäftigen.

Programm als PDF

Montag, 2022-09-05
Freitag, 2022-09-02

Diese Studienfahrt nach Stettin beleuchtet die Geschichte der Region, fragt nach der
Erinnerungskultur, möchte über die Zusammenarbeit im Grenzgebiet informieren, aktuelle Themen
diskutieren und einen Ausblick in die Zukunft wagen. Welche Potentiale und Chancen ergeben sich
für die Partner auf beiden Seiten der Grenze? Welche Probleme müssen noch überwunden werden
und wie kann dies gelingen?

Programm als PDF

Montag, 2022-06-27

Berlin

„Wer die Vergangenheit nicht kennt, kann die Gegenwart nicht verstehen. Wer die Gegenwart nicht versteht, kann die Zukunft
nicht gestalten.“ Dieses Zitat von Hans-Friedrich Bergmann umschreibt treffend einen wesentlichen Bestandteil politischer
Bildung.
Betrachtet man die Geschichte Deutschlands im 20. Jahrhundert so war diese – insbesondere im Osten Deutschlands –
geprägt von Diktatur, Unterdrückung und Verfolgung. Die Schrecken des Nationalsozialismus brandmarkten dabei die weitere
Entwicklung beider deutscher Staaten und auch die Europas bis heute. Die Verfolgung, Diskreditierung und Ermordung
Millionen Unschuldiger durch die Nazi-Diktatur verdeutlichen aber auch wie wichtig ein friedliches Zusammenleben ist.
Auch die Diktatur der DDR opferte die persönlichen Freiheiten seiner Bewohner zu Gunsten von staatlich organisierter
politischer Verfolgung und Unterdrückung. Auch hier zeigt sich, wie wichtig die Verteidigung demokratischer Grundwerte – wie
der Meinungsfreiheit – noch in der Gegenwart ist.
Diese Beispiele verdeutlichen, dass ein Verständnis der Bedeutung und persönlichen Relevanz von Demokratie erst durch die
Betrachtung von Unterdrückung und Diktatur greifbar wird. Dieses Seminar möchte daher Jugendlichen einen Einblick in die
Folgen von staatlicher Gewalt und Repression in Deutschland während des 20. Jahrhunderts vermitteln und so auf die
Bedeutung von Demokratie in der Gegenwart verweisen. Dazu sollen neben Orten des Gedenkens an die Opfer der
mörderischen Diktatur des Nationalsozialismus auch Gedenkstätten der politischen Verfolgung während der DDR besucht
werden. Auf dieser Basis soll das demokratische Verständnis der Teilnehmenden bestärkt und die Notwendigkeit der eigenen
politischen Partizipation verdeutlicht werden.

Programm als PDF

Montag, 2022-06-20

Berlin

„Wer die Vergangenheit nicht kennt, kann die Gegenwart nicht verstehen. Wer die Gegenwart nicht versteht, kann die Zukunft nicht gestalten.“ Dieses Zitat von Hans-Friedrich Bergmann umschreibt treffend einen wesentlichen Bestandteil politischer Bildung.
Betrachtet man die Geschichte Deutschlands im 20. Jahrhundert so war diese – insbesondere im Osten der heutigen Bundesrepublik – geprägt von Diktatur, Unterdrückung und Verfolgung. Die Schrecken des Nationalsozialismus brandmarkten dabei die weitere Entwicklung beider deutscher Staaten und auch Europas bis in die heutige Zeit. Die Verfolgung, Diskreditierung und Ermordung Millionen Unschuldiger durch die Nazis verdeutlichen aber auch wie wichtig ein friedliches Zusammenleben ist.
Auch die Diktatur der DDR opferte die persönlichen Freiheiten seiner Bewohner zu Gunsten von staatlich organisierter politischer Verfolgung und Unterdrückung. Auch hier zeigt sich, wie wichtig die Verteidigung demokratischer Grundwerte – wie der Meinungsfreiheit – noch in der Gegenwart ist.
Diese Beispiele verdeutlichen, dass ein Verständnis der Bedeutung und persönlichen Relevanz von Demokratie erst durch die Betrachtung von Unterdrückung und Diktatur greifbar wird. Dieses Seminar möchte daher Jugendlichen einen Eindruck von den Folgen staatlicher Gewalt und Repression in Deutschland während des 20. Jahrhunderts vermitteln und so auf die Bedeutung von Demokratie in der Gegenwart verweisen. Dazu sollen neben Orten des Gedenkens an die Opfer der mörderischen Diktatur des Nationalsozialismus auch Gedenkstätten der politischen Verfolgung während der DDR besucht werden. Auf dieser Basis soll das demokratische Verständnis der Teilnehmenden bestärkt und die Notwendigkeit der eigenen politischen Partizipation verdeutlicht werden.

Programm als PDF

Montag, 2022-06-13
Montag, 2022-04-25

Bei dieser Studienfahrt möchten wir zusammen mit Ihnen den scheinbaren und tatsächlichen Gegensätzen Israels mit seinen arabischen Nachbarn auf den Grund gehen und dabei einen Blick auf Gemeinsamkeiten und Unterschiede zwischen der politischen und gesellschaftlichen Situation vor Ort und in Europa werfen. Dazu stehen unter anderem Gespräche mit Vertretern aus verschiedenen Bereichen der Gesellschaft aus Israel und den palästinensischen Gebieten auf dem Programm. Ziel der Fahrt ist es, einen Einblick in die Vielfalt der Region zu erhalten, aktuelle Entwicklungen – nicht zuletzt im israelisch-palästinensischen Konflikt - aufzuzeigen und  einen Eindruck von den kulturellen und gesellschaftlichen Besonderheiten Israels zu vermitteln. Neben der aktuellen Sicherheitslage, soll es in diesem Zusammenhang vor allem um die Spannungen zwischen Israelis und Palästinensern im alltäglichen Leben gehen. Wie gestaltet sich das Zusammenleben im Land, insbesondere in Städten wie Jerusalem? Was bedeutet es, den israelischen Siedlungsbau in der Westbank weiter vorantreiben zu wollen, für das Zusammenleben zwischen Palästinensern und Israelis. Wie steht es um die Politik gegenüber den Palästinensern nach den letzten Wahlen in Israel? Diesen und weiteren Fragen möchten wir zusammen mit Ihnen nachgehen.

Programm als PDF

Dienstag, 2022-04-12

Europäische Akademie M-V e. V. (Eldenholz 23, 17192 Waren (Müritz))

Die Bilder vom Flughafen Kabul und dem desaströsen Abzug der NATO-Truppen aus Afghanistan im Sommer letzten Jahres sind bis heute in den Köpfen vieler Menschen. Mit dem Verlassen der letzten US-Soldaten hat sich der Westen weitestgehend aus der Region zurückgezogen und ein sicherheitspolitisches Vakuum hinterlassen, welches regionale Akteure bereits ausnutzen. Gleichzeitig droht das scheinbar ewig umkämpfte Land am Hindukusch unter inneren Streitigkeiten und einer massiven Hungersnot vor einer neuen Krise zu stehen und die umliegenden Staaten zu destabilisieren.

Für die Bundeswehr endete mit dem über 20-jährigen Einsatz einer der umstrittensten und zugleich auch längsten Einsätze seit dem zweiten Weltkrieg. Während in Deutschland nur bedingt Resümee gezogen wird, drohen noch bestehende Konflikte in der Sahelzone und weitere Krisenherde, die Aufmerksamkeit  der deutschen Sicherheitspolitik auf sich zu ziehen. Doch wie können zukünftige Missionen und Einsätze aussehen, wenn man die Fehler der Vergangenheit vermeiden will? Welche Lehren kann sowohl die Bundeswehr als auch der Westen im Allgemeinen aus dem Afghanistan-Einsatz ziehen und wie kann nunmehr eine Zukunft für Afghanistan geschaffen werden?

Programm als PDF

Mittwoch, 2022-03-30

Online

 

Die drei Baltischen Staaten, oft einfach auch als Baltikum bezeichnet, sind vor allem durch ihre unberührte Natur und die Sandstrände der Ostsee bekannt. Dabei täuscht der Begriff Baltikum jedoch darüber hinweg, dass es sich hier um drei verschiedene Länder mit eigener, Kultur und unterschiedlichen Gesellschaften handelt. Estland, Lettland und Litauen sind als ehemalige Sowjetrepubliken heute zwar Teil der Europäischen Union, sie blicken jedoch ebenso auf eine Jahrhunderte alte individuelle Geschichte zurück, die nicht zuletzt auch das heutige politische Handeln unterschiedlich prägen.

Montag, 2022-03-28

Die Studienfahrt begibt sich auf Spurensuche in Köln und Bonn und möchte dabei einerseits die historischen Schrecken der nationalsozialistischen Diktatur – vor allem am Beispiel der Stadt Köln – ergründen. Gleichzeitig wird die Frage nach dem heutigen Umgang mit diesem Erbe, in einer Stadt gestellt, die in der Gegenwart wie kaum eine andere Metropole in Deutschland für Vielfalt und das Zusammenleben von Menschen aus unterschiedlichen Kulturen und mit verschiedenen gesellschaftlichen Hintergründen steht. Diese historischen Erkenntnisse werden dann in Relation zur Geschichte der entstehenden Demokratie und deren Konsolidierung zur Zeiten der Bonner Republik gebracht. Dazu werden in beiden Städten unterschiedliche historisch relevante Orte und Institutionen besucht. Abschließend stellen wir die Frage nach der Entwicklung unserer Demokratie und ihrer individuellen Vorteile seit der Wiedervereinigung bis in die Gegenwart. Die Teilnehmenden erhalten so die Möglichkeit des direkten Vergleiches zwischen dem Leben und der Gestaltung der Gesellschaft in der Zeit der NS-Diktatur und in unserer heutigen freiheitlichen Demokratie. Dadurch soll das Verständnis für die Demokratie bestärkt und gleichzeitig ein Bewusstsein für die Notwendigkeit diese zu schützen geschaffen werden.

Programm als PDF

Über uns

Die Europäische Akademie Mecklenburg-Vorpommern e.V. in Waren (Müritz) ist eine staatlich anerkannte Einrichtung der Weiterbildung nach dem Weiterbildungsförderungsgesetzt Mecklenburg-Vorpommern.

Europäische Akademie MV e.V.

Eldenholz 23
17192 Waren (Müritz)

+49 (0) 3991 1537-0

+49 (0) 3991 1537-29

Soziale Medien

Folgen Sie uns auf unseren sozialen Kanälen und bleiben Sie immer informiert.

Copyright 2022. All Rights Reserved.
Einstellungen gespeichert
Datenschutzeinstellungen

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit. Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes.

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit. Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa.

You are using an outdated browser. The website may not be displayed correctly. Close