Support

Lorem ipsum dolor sit amet:

24h / 365days

We offer support for our customers

Mon - Fri 8:00am - 5:00pm (GMT +1)

Get in touch

Cybersteel Inc.
376-293 City Road, Suite 600
San Francisco, CA 94102

Have any questions?
+44 1234 567 890

Drop us a line
info@yourdomain.com

About us

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit.

Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus. Donec quam felis, ultricies nec.

Have any Questions? +01 123 444 555
DE

Waren (Müritz)

Archiv der vergangenen Veranstaltungen

Hier finden Sie eine Auswahl unserer Veranstaltungen, die in der Europäische Akademie in Waren (Müritz) organisiert wurden.

Montag, 2022-03-28

Die Studienfahrt begibt sich auf Spurensuche in Köln und Bonn und möchte dabei einerseits die historischen Schrecken der nationalsozialistischen Diktatur – vor allem am Beispiel der Stadt Köln – ergründen. Gleichzeitig wird die Frage nach dem heutigen Umgang mit diesem Erbe, in einer Stadt gestellt, die in der Gegenwart wie kaum eine andere Metropole in Deutschland für Vielfalt und das Zusammenleben von Menschen aus unterschiedlichen Kulturen und mit verschiedenen gesellschaftlichen Hintergründen steht. Diese historischen Erkenntnisse werden dann in Relation zur Geschichte der entstehenden Demokratie und deren Konsolidierung zur Zeiten der Bonner Republik gebracht. Dazu werden in beiden Städten unterschiedliche historisch relevante Orte und Institutionen besucht. Abschließend stellen wir die Frage nach der Entwicklung unserer Demokratie und ihrer individuellen Vorteile seit der Wiedervereinigung bis in die Gegenwart. Die Teilnehmenden erhalten so die Möglichkeit des direkten Vergleiches zwischen dem Leben und der Gestaltung der Gesellschaft in der Zeit der NS-Diktatur und in unserer heutigen freiheitlichen Demokratie. Dadurch soll das Verständnis für die Demokratie bestärkt und gleichzeitig ein Bewusstsein für die Notwendigkeit diese zu schützen geschaffen werden.

Programm als PDF

Mittwoch, 2022-03-23

Online

 

Die drei Baltischen Staaten, oft einfach auch als Baltikum bezeichnet, sind vor allem durch ihre unberührte Natur und die Sandstrände der Ostsee bekannt. Dabei täuscht der Begriff Baltikum jedoch darüber hinweg, dass es sich hier um drei verschiedene Länder mit eigener, Kultur und unterschiedlichen Gesellschaften handelt. Estland, Lettland und Litauen sind als ehemalige Sowjetrepubliken heute zwar Teil der Europäischen Union, sie blicken jedoch ebenso auf eine Jahrhunderte alte individuelle Geschichte zurück, die nicht zuletzt auch das heutige politische Handeln unterschiedlich prägen.

 

 

 

Freitag, 2022-03-11

Europäische Akademie M-V e. V., Eldenholz 23, 17192 Waren (Müritz)

„Bewusstheit durch Bewegung - Feldenkrais-Methode“?

Es liegt auf und in der Hand: eine Gesundheitskultur ist möglich und JETZT nötig, weil Sie mit ihr - Ihr Immunsystem stärken und - Ihre Selbstheilungskräfte entwickeln; - Ihre Resilienz stärken und in - Ihrer Balance bleiben in turbulenten Zeiten - oder sie wieder finden; - Ihre Körperwahrnehmung verfeinern und - Ihre Urteilsfähigkeit über sich selbst stärken!

Montag, 2022-03-07

Online

Noch vor wenigen Jahren galt das Landleben als Auslaufmodell. Inzwischen ist eine neue Ländlichkeit auf dem Vormarsch: ein Leben in agrarischer Landschaft mit Lebensformen und Erwerbsmodellen jenseits der Landwirtschaft. Gerade die Pandemie hat mit neuen digitalen Formaten das Interesse am ländlichen Wohnen befördert. Gutes Leben auf dem Land suchen immer mehr Menschen aus der Großstadt. Diese neue Ländlichkeit bietet ebenso Chancen wie Herausforderungen.

Dienstag, 2022-02-22

Online

Zum Thema:

 

China ist längst (wieder) eine Weltmacht. Dies betrifft nicht nur den wirtschaftlichen Bereich: Die ehemalige „Werkbank der Welt“ hat als globaler Akteur enormes politisches Gewicht gewonnen und dehnt diesen Einfluss auf internationalen Ebene in allen Regionen der Welt aus. China ist für Europa also in den letzten Jahrzehnten unzweifelhaft bedeutender geworden. Im Bewusstsein der Menschen – auch in Deutschland – ist das Land im fernen Osten sehr präsent, dennoch wissen die Meisten kaum etwas über China, über die chinesische Kultur und die Menschen vor Ort.

 

Mit dieser Online- Veranstaltungsreihe möchten wir uns eben diesem Themenschwerpunkten nähern. Die Frage „Wie tickt China?“ steht dabei im Fokus. In verschiedenen Vorträgen und Gesprächen mit namhaften Experten möchten wir dazu sowohl den wirtschaftlichen und politischen Zielen Chinas sowie deren Relevanz für Europa und Deutschland nachgehen. Der Blick auf die Jahrtausende alte chinesische Kultur, als Grundlage des Selbstverständnisses des Landes und seiner Menschen sowie die vielfältige Gesellschaft ist essentiell um das politische Vorgehen Chinas zu verstehen.

 

 

Zur Veranstaltung:

 

Mit der Veranstaltungsreihe soll ein Projekt fortgeführt werden, welches bereits 2021 dank der Unterstützung der Bundeszentrale für politische Bildung erfolgreich implementiert werden konnte.

Programm als PDF

 

 

Montag, 2022-02-07

Online

Montag, 07.02.2022 Wachsender Lieferverkehr; schrumpfender ÖPNV;
18:00 – 19:15 Uhr steigende PKW-Kosten:
Wie ländliche Mobilität zu entwickeln ist.
Anja Sylvester
Ja. Unsere Dörfer sind zu retten! Der Ländliche Raum hat enorm viel Potenzial. Es gibt
kreative Menschen, die ihre Region voranbringen und viele Ressourcen, die es
auszuschöpfen gilt. Wie diese für eine clevere Logistik genutzt werden und damit wichtige
Impulse für regionale Wirtschaft, Nahversorgung und Verkehrswende geben können, darum
geht es in diesem Vortrag.


Montag, 07.03.2022 Gebietsreformen im ländlichen Raum - Notwendiges
18:00 – 19:15 Uhr Übel oder Irrweg?
Prof. Dr. Felix Rösel
Die Zusammenlegung von Gemeinden und Kreisen in Deutschland und insbesondere
Ostdeutschland, aber auch im Ausland, wurde lange als Königsweg der Effizienzgewinne
und Kosteneinsparungen dargestellt. Die Realität sieht anders aus. Welche Erfahrungen
wurden gemacht, welche Alternativen gibt es und wie lassen sich negative Reformeffekte
reparieren?

Programm als PDF

Mittwoch, 2021-12-15

Online

China ist längst (wieder) eine Weltmacht. Dies betrifft nicht nur den wirtschaftlichen Bereich: Die ehemalige „Werkbank der Welt“ hat als globaler Akteur enormes politisches Gewicht gewonnen und dehnt diesen Einfluss auf internationaler Ebene in allen Regionen der Welt aus.

 

Zur Veranstaltung:

Um vorherige Anmeldung wird gebeten.

Nach Ihrer Anmeldung erhalten Sie die Zugangsdaten.

Für Anmeldungen und Rückfragen stehen wir Ihnen gern unter e.wilk@ea-mv.com

oder unter 03991 153711 zur Verfügung.

Dienstag, 2021-12-14

Online

2021 jährt sich das Ende der Sowjetunion zum 30. Mal. Anlässlich dieses Jubiläums möchte diese Online-Reihe einen Blick auf ausgewählte Beispiele der ehemaligen Sowjetrepubliken werfen. Ziel ist dabei nicht nur eine historische Betrachtung derjenigen Ereignisse, die zur Unabhängigkeit des jeweiligen Staates geführt hatten, sondern ebenso eine Analyse der aktuellen politischen, gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Entwicklungen. Neben der Betrachtung einzelner Länder und Regionen soll ebenso ein Blick auf die Beziehungen ehemaliger Sowjetrepubliken untereinander geworfen werden. Zudem bleibt die Frage nach dem Einfluss Russlands auf die jeweiligen Länder zu analysieren. Ziel ist es, einen Einblick in die Entwicklungen seit den Ereignissen vor nunmehr über 30 Jahren zu vermitteln und gleichsam eine aktuelle Bestandsaufnahme zu versuchen.

Die Europäische Akademie MV e.V. und das Zentrum für Eurasisch-Russländische Studien an der Universität Rostock laden dazu alle Interessierten herzlich ein.

 

Zur Veranstaltung:

Um vorherige Anmeldung wird gebeten.

Nach Ihrer Anmeldung erhalten Sie die Zugangsdaten.

Für Anmeldungen und Rückfragen stehen wir Ihnen gern unter e.wilk@ea-mv.com

oder unter 03991 153711 zur Verfügung.

Samstag, 2021-12-11

Online

Die Rolle Chinas in der Entwicklungszusammenarbeit hat sich in den letzten Jahren, entsprechend seiner Bedeutung in den internationalen Beziehungen, stark gewandelt. Vom Empfängerland hat sich China innerhalb weniger Jahre zu einem der wichtigsten Geberländer entwickelt. Dies zeigt sich besonders deutlich in den Ländern Zentral- und Südasiens, für die die Volksrepublik längst zum wichtigsten Partner – nicht nur in wirtschaftlichen Belangen – geworden ist. Bekanntestes Beispiel für diese neue außenpolitische Stärke ist die „One Belt, one Road Initiative“ oder auch „Neue Seidenstraße“ genannt. Das sich dahinter verbergende gewaltige Infrastrukturprogramm ordnet die Spielregeln der Entwicklungszusammenarbeit in Asien neu. Die europäischen Staaten – so auch Deutschland – müssen ihre Strategien überdenken und anpassen, wollen sie auch zukünftig in Zentralasien eine Rolle spielen. Die jüngsten Ereignisse in Afghanistan verdeutlichen diese Notwendigkeit einmal mehr.

 

Programm als PDF

Dienstag, 2021-12-07

Online

Im Bewusstsein der Menschen ist das Land im fernen Osten sehr präsent, dennoch wissen die Meisten kaum etwas über China, über die chinesische Kultur und die Menschen vor Ort. Dieser Beitrag wird über das Leben und Studieren vor Ort berichten.

 

Zur Veranstaltung:

Um vorherige Anmeldung wird gebeten.

Nach Ihrer Anmeldung erhalten Sie die Zugangsdaten.

Für Anmeldungen und Rückfragen stehen wir Ihnen gern unter e.wilk@ea-mv.com

oder unter 03991 153711 zur Verfügung.

Über uns

Die Europäische Akademie Mecklenburg-Vorpommern e.V. in Waren (Müritz) ist eine staatlich anerkannte Einrichtung der Weiterbildung nach dem Weiterbildungsförderungsgesetzt Mecklenburg-Vorpommern.

Europäische Akademie MV e.V.

Eldenholz 23
17192 Waren (Müritz)

+49 (0) 3991 1537-0

+49 (0) 3991 1537-29

Soziale Medien

Folgen Sie uns auf unseren sozialen Kanälen und bleiben Sie immer informiert.

Copyright 2022. All Rights Reserved.
Einstellungen gespeichert
Datenschutzeinstellungen

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit. Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes.

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit. Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa.

You are using an outdated browser. The website may not be displayed correctly. Close